A-Jugend Spielberichte

-----------------------

6. Punktspiel Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen JFG Dachau Land

Langsam ging es auf die Zielgerade der Herbstrunde als sich der Spielertross des SVL samt Gefolge am 24.10.20 zum Auswärtsspiel gegen die JFG Dachau Land in Bewegung setzte. Wären sie doch lieber daheim geblieben war man versucht zu artikulieren nachdem die Gastgeber loslegten wie die Feuerwehr und Moritz frühzeitig zu mehreren Glanztaten zwangen.

Auch danach drängte der Rivale unsere Jungs hochmotiviert in die eigene Hälfte, erschwerend kam hinzu das die eigene Vorwärtsbewegung stockte und sich so kaum Entlastung für unseren Defensivverbund entwickeln konnte. Der Strafraum unseres Kaders wurde zunehmend zum Brennpunkt des Geschehens, bevor Enzo nach 13. Minuten die Abseitsposition umging und mit einem straffen Abschluss erstmalig den Torhüter der JFG prüfte. Die Hausherren blieben im weiteren Verlauf giftig nach vorne, aber auch punktuell anfällig in der Verteidigung, dennoch war die Umschaltbewegung unserer Jungs nach Ballgewinn stark verbesserungswürdig und es bedurfte bis zur Pause einiger sensationeller Reflexe Mo`s um nicht mit uneinholbarem Rückstand die Seiten zu wechseln.

Das mittlerweile stark durchpflügte Rasengeläuf machte unseren „Technikvirtuosen“ zusehends im zweiten Durchgang einen geordneten Spielaufbau schwer und kam der ruppig, körperbetonten Anlage der JFG vermehrt entgegen. Dennoch fischte Enzo einen schon verloren geglaubten Ball von der Grundlinie, legte auf den lauernden Parwes an der 5-Meter-Markierung, welcher so in der 50. Minute auf das 0 – 1 Zwischenergebnis stellte.Unser Torjubel war noch nicht verhallt da fiel gegen die weiter emsig auftretende JFG schon der Ausgleich, dieser Treffer sorgte im nachfolgenden Drittel für eine deutliche Eintrübung der Partie – oder lag dies etwa am nun benötigten, diffusem Flutlicht des Gastgebers? Die JFG erwachte rascher aus dieser Traumphase und kam nach einer Ecke zur mittlerweile verdienten 2 – 1 Führung und als Billy`s laienhafter Rückpass unsere gesamte Defensivreihe übertölpelte, stellte der wachsame JFG-Stürmer auf das vorentscheidende 3 – 1.

Mit diesem Gegentreffer waren urplötzlich alle Optionen zu einem etwaigen Aufstieg, selbst die rein rechnerischen, zu Grabe getragen. Diesen Umstand sah man unserer Mannschaft über die Körpersprache nun deutlich an, daran tat sowohl Enzo`s Pfostenknaller und der über einen letzten Konter erlangte 4 – 1 Endstand keinen Abbruch mehr. Bei aller Euphorie für dieses Team: ohne regelmäßiger Trainingsarbeit ( keine Lust, keinen Bock ), Disziplin in anderweitigen Freizeitaktivitäten ( Stichwort Alkoholkonsum ) und Fokussierung auf eine anstehende Begegnung ( z. B. etwas früher ins Bett gehen ) wird es eben nichts mit den selbst gesteckten Ambitionen auf einen noch höheren Spielbetrieb. Nehmt euch diesen Ratschlag wenigstens im Saisonfinale zu Herzen um nicht vollkommen ins Niemandsland der Tabelle abzurutschen!

Auf einen positiv ausformulierten Spielbericht am nächsten Wochenende freuen sich natürlich alle Fans unserer A-Jugend.

 Kader:

 Fabian, Vanja, Tim, Carlos, Moritz, Quirin, Billy,

Nick, Dion, Enzo, Jason, Parwes, Maui

-----------------------

5. Punktspiel Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen SV WB Allianz München

 Topspiel der Woche – zumindest hinsichtlich des Tabellenstandes traf diese Begrifflichkeit am 16.10.20 uneingeschränkt zu als unsere A-Jugend ( aktueller Spitzenreiter ) sich zu Hause gegen den SV WB Allianz München ( 3. Platz ) beweisen durfte. Die JFG Dachau Land wertungsbezogen im Nacken ging es trotz der Anstrengungen im vorangegangenen Spiel vor „maskiertem“ Publikum ( Corona lässt grüßen ) ordentlich zur Sache indem die Gäste zu Beginn mittels aggressiver Offensivpower für mächtig Alarm in unserer Defensivreihe sorgte. So war auch unser Keeper Mo von Anfang an gefordert um die konsequent in die Tiefe spielenden Münchner an der frühen Führung zu hindern. Erstaunlicher Weise zeigte unsere Elf diesmal bissigen Widerstand gegen den Kontrahenten und entwickelte selbst über ansehnliche Ballstafetten einige Gelegenheiten zum Abschluss hin. Urplötzlich tauchte Enzo nach einer viertel Stunde völlig blank vor dem auswärtigen Schlussmann auf, zog aber leicht unentschlossen ab, wonach sich das Leder in den Armen des Torhüters verfing. Der schnell eingeleitete Gegenzug konnte nur unter Mithilfe des Pfostens abgewehrt werden, bevor Tim wiederum Münchens Schlussmann aus gut 20 Metern prüfte und Carlos im Nachsetzen die Stabilität des Aluminiums austestete. Obwohl München im Sturmcenter allzeit brandgefährlich blieb erarbeitete sich unser Team ein leichtes Übergewicht, welches sich in der 33. Minute nach einem schockierenden Doppelschlag der Gäste umgehend verflüchtigte.

Bis zum Seitenwechsel machte in dieser Phase den platzstellenden Akteuren zu schaffen das Allianz den hohen Druck beibehielt, erneut durfte Moritz mit einer Flugeinlage sogar noch Sorge dafür tragen den 0 – 2 Rückstand in die Pause zu befördern. München suchte nach dem Seitenwechsel vehement die Entscheidung, Pfosten, ackernde Defensive und überhastete Aktionen des Gegners vor Kasten verhinderten in diesem Zeitfenster schlimmeres, dennoch waren die Gäste dem dritten Tor näher als unser Kader dem Anschlusstreffer. Nachdem unsere Aushilfskraft mit der Nr. 18 ( rückte aus der B-Jugend nach ) sich im Strafraum verdribbelte, Billy das Leder in aussichtsreichster Position in den Lohhofer Nachthimmel drosch, bedarf es schließlich Parwes´s Querpass im 5-Meter-Raum, welchen nochmals der B-Jugend-Spieler mit der Nr. 18 unbehelligt zum 1 – 2 über die Wertungslinie drücken konnte. Mit dem Herankommen des Teams kehrte zunehmend Hektik in die Partie ein und als unsere Jungs in den Schlussminuten alles nach vorne warfen kam es wie es kommen musste: Die Münchner erzielten mit einem finalen Vorstoß gegen unsere nun offen stehende Defensivreihe den entscheidenden Treffer zum 1 – 3 Endstand, somit war das Ding endgültig gelaufen. Auch wenn man mit diesem Ausgang Platz 1. in der Tabelle behauptet ist man nun ( die eigenen Erfolge vorausgesetzt ) auf einen Ausrutscher des SV WB Allianz München angewiesen, zumal dieser zwei Spiele weniger auf seinem Austragungskonto zu vermerken hat. Da ist echt noch eine harte Nuss im Titelrennen zu knacken.

Kader:

 Billy, Maui, Moritz, Parwes, Fabian, Paul, Ibrahim, Jason,

Enzo, Carlos, Tim, Nick, Vanja und die beiden aus der B-Jugend

-----------------------

4. Punktspiel Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen FC Phönix Schleißheim

 Zur schon leicht vorentscheidenden Begegnung um den Titel in der Kreisklasse Nord empfing unsere A-Jugend am 14.10.20 erneut die Mannschaft des FC Phönix Oberschleißheim an der Stadionstr. 1 in Unterschleißheim. Vor rund 50 Zuschauern an diesem ungemütlichen Oktoberabend gewannen unsere Jungs an diesem Tag rasch Zugriff auf die Partie, drängten die Gäste in die Verteidigungszone und kamen bald zu hauchzarten Abschlussmöglichkeiten. Obwohl Phönix schon zeitnah eingeschnürt wirkte, blieben danach die Offensivbemühungen unserer Elf harmlos und drifteten klar in die Kategorie: „brotlose Kunst“.

Eigentlich wäre bei diesem Übergewicht der Führungstreffer überfällig gewesen, jedoch wurden die vielzähligen Gelegenheiten ( Parwes wird vom Keeper abgegrätscht, Enzo und Billy köpfen neben das Gehäuse, Tim verzieht ) immer wieder durch tiefstehende Schleißheimer im letzten Moment vereitelt. Ab der 30. Minute erhöhten unsere Jungs nochmals spürbar den Druck um vor dem Seitenwechsel mit Treffern auf der Habenseite den Pausentee zu genießen, das auswärtige Team stellte sich jedoch wiederholt mit „Mann und Maus“ in den eigenen Strafraum um genau diese Begehrlichkeiten abzuwürgen. Bis zum Halbzeitpfiff fruchteten die massiven Anstrengungen auch nicht mehr, das Runde wollte einfach nicht ins Eckige, womit Phönix die glückliche Nullnummer in den Kabinengang rettete. Damit der andauernde Vorwärtsdrang auch mit Erfolgen gekrönt wird brauchte es im zweiten Durchgang eine wirkliche Initialzündung unserer Mannschaft um als Sieger dieser Partie vom Platz zu schreiten, man durfte als Zuschauer gespannt sein. Mit der Wiederaufnahme des Duells zieht Parwes erstmals aus der Distanz ab, leider streifte die Kugel auch hier knapp an der Torumrandung vorbei. Als die Gäste nach einer Zeitstrafe wegen allgemeiner Unfairness nur noch mit zehn Playern verteidigen durften, musste sich doch die ersehnte Führung ergeben, leider verstrich auch dieses Zeitfenster folgenlos und ein Torjubel ließ weiter auf sich warten. Die Auseinandersetzung lebte nun von der sich auftuenden Spannung zumal der permanente Offensivansatz unseres Kaders oftmals durch den letzten, unschlüssigen Pass in die Spitze außer Kraft gesetzt wurde. Nachdem Billy im 16er abzog sprangen die Zuschauer zu frenetischen Klatschorgien auf, jedoch retteten die Gäste im Kollektiv - fünf Mann auf der Torlinie - das darf doch nicht wahr sein!!! Die gegnerische Bude blieb auch im Anschluss wie vernagelt, so dauerte es bis zur 85. Minute als Ibrahim an der Strafraumgrenze, massiv attackiert, das Leder im Fallen auf Carlos stocherte welcher so freistehend zum viel umjubelten 1 – 0 Führungstreffer verwandelte.

Unmittelbar mit dem nächsten Angriff, Phönix war jetzt „fertig mit der Welt“, löffelte wieder Carlos das Spielgerät ans Lattenkreuz, das wäre die endgültige Entscheidung gewesen, schade! Diese Aufgabe erledigte schließlich in der Nachspielzeit Parwes, er nahm einen weiten Abschlag Mo´s dankbar auf, trat dynamisch an und markierte so den 2 – 0 Endstand in dieser verrückten Abendbegegnung. Mit diesem unstrittigen Endergebnis zementieren die Jungs ihren Anspruch auf Platz 1. in der Tabelle, schon am Freitag geht es im Spitzenspiel gegen den SW WB Allianz München, welcher im Aufstiegsrennen durchaus in der Lage ist ein Wörtchen mitzureden. Bitte regeneriert euch bis dahin ausgiebig, lest dabei meine Spielberichte und gebt anschließend noch einmal richtig Vollgas dann wäre ein beachtenswerter Schritt in Richtung ( Aufstiegs- ) Triple getan. 

Kader:

 Maui, Ibrahim, Moritz, Vanja, Nick, Dion,

Carlos, Paul, Jason, Billy, Parwes, Enzo, Tim

-----------------------

3. Punktspiel Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen SG Inhausen / Riedmoos / Haimhausen

 Am 10.10.20 war es für unsere A-Jugend auswärts gegen die SG Inhausen / Riedmoos / Haimhausen wieder so weit – Derbytime nächster Teil. Gegen motivierte Gastgeber verschoben unsere Jungs anfangs diszipliniert und geordnet, ließen so dem Gegner Raum und Spielfläche ohne diesen in aussichtsreiche Abschlusssituationen zu manövrieren. Mit den gewährten Freiheiten wurden die Hausherren zunehmend mutiger im Aufbau, kombinierten sich punktuell ansehnlich in die Offensive, ohne jedoch den letzten Pass in die Tiefe zwingend zu Ende zu spielen. Keine Gefahr also bis hierhin.

Trotzdem wurden die Aktionen unserer Elf sichtbar pomadig und unsicher, wonach die SG deutlich ihre Chancen auf mehr witterte. Einhalt gebot diesem gestiegenen Selbstvertrauen ein Flugball Tim`s in den 16er, welcher nur ungenügend geklärt wurde und somit Enzo den Abpraller zum standesgemäßen 0 – 1 ins Netz donnerte. Kaum war erneut angestoßen schnappte sich Parwes einen Rückpass des Gegners, umspielte die komplette Defensivreihe Inhausen´s und vollendete sein Solo zum 0 – 2. Generell durfte man annehmen mit dieser maximalen Torausbeute wäre die Partie gelaufen, zum Bedauern vieler wurden die Zuschauer am heutigen Tag eines Besseren belehrt. Die nicht aufsteckende SG lief beständig, intensiv den Ballführenden an und kam so immer wieder in den Genuss mit schnellem Umschaltspiel den Zwischenstand gerade zu rücken. So kam es das eine vom Halbfeld hoch getretene Vorlage im Strafraum an Freund und Feind vorbeistrich und völlig überraschend zum 1 – 2 in Mo´s Tornetz zappelte. Plötzlich war das Duell wieder scharf gestellt, dies unterstrichen die verbleibenden Minuten vor dem Seitenwechsel. Die Gastgeber nahmen ordentlich Tempo auf, standen kompakt und hielten den Spannungsbogen mit dem 2 – 2, skurril erzielt nach einer Ecke, bis zum Pausentee aufrecht. Von nun an beäugte man ein "richtiges Derby" mit vollkommen offenem Ausgang, war dies eher gut oder schlecht für unsere Mannschaft? Die Entwicklung im zweiten Durchgang ist allerdings schnell zusammengefasst: Langweiliges Mittelfeldgeschiebe hüben wie drüben, Fehlpässe sowie viele kleine Fouls prägten in der Folge die Spielzeit, daran änderte auch ein Abschluss der Gastgeber an das Außennetz und einige Standards aus lukrativer Entfernung für unser Team nur wenig, die Tristesse blieb.

Lediglich zwei turbulente Momente in der Nachspielzeit entschädigten ein wenig, die Großchance Parwes`s vereitelte der heimische Schlussmann und dessen Teamkollege durfte nach einem groben Foul die restliche Zeit von der Bank aus begutachten, das war´s aber auch schon, es blieb beim 2 – 2 Endstand. Eines muss man den Gastgebern lassen: die SG, den Beifallsbekundungen am Ende der Partie zur Folge, war mit der Punkteteilung vollends zufrieden und „schläferte“ unseren Kader im zweiten Durchgang regelrecht ein, unsere Elf wiederum passte sich dieser Schläfrigkeit an und darf sich über die gefühlte Niederlage in keinerlei Weise brüskieren, das unbefriedigende Ergebnis hat sie sich selbst zu zuschreiben. Schon am kommenden Mittwoch findet zu Hause der Derbyreigen gegen Phönix Schleißheim seine Fortsetzung, sofern nicht wieder kurz vor knapp z. B. wegen Spielermangel auf Seiten der Gäste eine Absetzung der Begegnung erfolgt. Die Hoffnung stirbt zuletzt…!!!

 Kader:

Paul, Ibrahim, Parwes, Fabian, Maui, Samy, Moritz,

Carlos, Vanja, Tim Jason, Billy, Enzo

-----------------------

2. Runde BFV-Pokal A-Jugend SV Lohhof gegen VFR Garching

 Im Rhythmus der „englischen Wochen“ ging unsere A-Jugend am 06.10.20 im Pokal zu Hause gegen den VFR Garching an den Start. Mit spritzigem Elan rissen die Gäste unverzüglich das Spiel an sich und sorgten hoch pressend für üppige Defensivarbeit unserer Jungs. Auch wenn der am heutigen Tag bestens aufgelegte Parwes eine erste Abschlussgelegenheit neben das Gehäuse zog, hatte unsere Elf mit der unangenehmen Zweikampfführung Garching`s oftmals zu kämpfen. Mehrere aufhorchende Gelegenheiten auf Seiten der Hausherren verpufften, bis schließlich Parwes das Leder am Mittelkreis eroberte, Enzo in Stellung brachte und dessen Vorlage zur 1 – 0 ins Netz hämmerte. Kaum war die Partie wieder eröffnet umkurvte ein Stürmer des Auswärtskaders unsere Begleitschutz gewährende Abwehr und glich gegen den hier chancenlosen Moritz zum 1- 1 aus. Danach erhöhte der VFR massiv die Schlagzahl, machte vehement Druck gegen den Ball und schaltete blitzschnell in die Offensivbewegung um, in dieser Phase hatte unser Kader massive Probleme um bei einer 70 zu 30 Ballbesitzquote für den Kontrahenten weiteren Schaden für die Mannschaft abzuwenden. In der 33. Minute kombinierte sich Garching ansehnlich in den Strafraum und vollendete diese Szene mit der in diesem Zeitfenster verdienten 1 – 2 Führung. Selbst dieser knappe Vorsprung wackelte noch deutlich, jedoch wurde ein indirekter Freistoss im eigenen Torraum kollektiv durch unsere Elf ins Seitenaus gelenkt. Im Übrigen herrschte bei Moritz im ersten Durchgang Vollbeschäftigung, dennoch ging es mit diesem schmeichelhaften, aber aufholbarem, Rückstand in die ersehnte Halbzeitpause.

Vom Trainerteam besten eingestellt begann die Spielhälfte II, obgleich die Gäste den immensen Flow beibehielten und somit unsere Mannschaft b. a. w. energisch im Abwehrdrittel beschäftigte. Dennoch entwickelte sich nach und nach ein offener Schlagabtausch mit einem ( noch ) hauchzarten Übergewicht in den Aktionen für die auswärtige Elf. In der 58. Minute schlägt Mo einen weiten Ball auf den lauernden Parwes welcher mit der Kugel am Fuß durchstartet, überlegt den Schlussmann austänzelt und somit unbehelligt zum viel umjubelten 2 – 2 Endstand nach regulärer Spielzeit einlocht – Bingo, Bingo, Bingo! Durch diesen Paukenschlag leicht irritiert ging die klare Gästelinie etwas verloren, auch geschuldet dem Umstand das unsere A-Jugend den ballführenden Spieler ab hier mit kompromisslosem Anlaufen heftig stressten und so die Bemühungen zum Aufbau frühzeitig unterbanden. Trotzdem blieben Garching`s Akteure brandgefährlich, aber Mo vereitelte schon im Alleingang mit Weltklasse-Paraden neue Jubelorgien des mittlerweile leicht frustrierten Kreisligisten. Als kurz vor dem Ende Enzo quer auf den aushelfenden Kol servierte verhinderte nur der Pfosten das der SVL in diesem brisanten KO-Spiel sogar in Führung ging, dies wäre in der Schlussphase jedoch nicht völlig unverdient gewesen. Nachdem unsere Jungs bis zum Abpfiff die ausgeprägte Kampfmoral im finalen Durchgang aufrecht hielten, musste dieses Duell schließlich vom Kreidepunkt aus entschieden werden, Hochspannung pur war nun garantiert. Leider präsentierte sich das Nervenkostüm in diesen 1 zu 1 Situationen beim heimischen Team äußerst wackelig, lediglich Nick konnte hier seinen Part als erfolgreicher Schütze ausfüllen, ansonsten entschieden die Gäste das Penaltyschießen unumstritten für sich und gingen triumphierend aus diesem Pokal-Thriller hervor. Die packende Begegnung findet so einen glücklichen Gewinner, der gesamte Spielverlauf an diesem Abend jedoch ( wie so oft bei dieser Art von Entscheidungsfindung ), ließe durchaus einen anders lautenden Erfolgsträger zu. Glückwunsch an dieser Stelle in Richtung des VFR Garching zum Einzug in die nächste Runde des Wettbewerbs. Jungs, nun zeigt euch am Wochenende im Derby gegen die SG Inhausen / Riedmoos / Haimhausen mit ähnlicher Spielfreude, dann klingelt´s im Kasten des Gastgebers mächtig, der Spielgemeinschaft schlottern sicher schon die Knie! Viel Erfolg dabei wünscht eure Sportredaktion vom Spielfeldrand.

 Kader:

 Billy, Parwes, Tim, Dion, Samy, Enzo Nick, Jason,

Tarek, Maui, Carlos, Ibrahim, Moritz, Quirin, Kol  

-----------------------

2. Punktspiel Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen SG Weichs / Indersdorf

 Nach einigen Ab- und Zusagen hinsichtlich der Spielansetzung traf unsere Mannschaft am 02.10.20 in der Abendpartie auf die SG Weichs / Indersdorf. Unser Kader kam zu Beginn zügig in die Offensivbewegung und ließ zunächst Ball und Gegner laufen, ohne jedoch hoffnungsschöpfende Aktionen daraus zu erlangen.

Im ersten Drittel der Partie musste unsere Elf ansteigend sichtbar auch nach hinten konzentriert arbeiten obwohl die Zeit bis dahin mittels beidseitig, üppigem Zentrumsgeschiebe von der Uhr lief. So dauerte es bis zur 21. Minute als Jason auf der rechten Linie durchstartet und mit einem straff, flach ausgeführten Assist den heranstürmenden Enzo in Szene setzte, welcher diese Möglichkeit zum Führungstreffer einzunetzen vermochte. Danach wurden die Jungs ihrer Favoritenrolle zusehends gerecht, generierten Chance um Chance konnten jedoch das Zwischenergebnis nicht zu eigenen Gunsten in die gewünschte Richtung korrigieren. Zu guter Letzt musste Moritz sogar, stets auf dem Posten, unsere mittlerweile lässig, luftige Defensivreihe unterstützen und einige Stosskonter der Gäste reaktionsschnell ausmerzen. Auf die Spielanteile isoliert war das Geschehen urplötzlich wieder ausgeglichen, gut das der Schiedsrichter kurz darauf zur Neujustierung in den Kabinengang winkte. Nach Rückkehr aus der Pause schalteten die Jungs ohne zu zögern in den Vorwärtsgang, einige Hochkaräter ( Enzo, Tim, Parwes ) verflüchtigten sich aber fahrlässig. Die slapstickartige Chancenverwertung, besonders im zweiten Durchgang, passte am heutigen Tag bestens in ein zeitvertreibendes Comik-Heft so oberflächlich wurde sie vom Team in diesem Kräftemessen umgesetzt. Als die SG Weichs urplötzlich das Leder an die Querlatte zimmerte und im Nachsetzen zum Glück vertändelte stockte einem der Atem, obwohl die Gäste im Anschluss unseren Stürmern fast die Arbeit abnahmen indem sie jubelträchtig auf das eigene Gehäuse zu köpften.

Zum Überfluss brachte auch eine 5/3 Überzahlsituation des SVL in der Schlussminute keine Entspannung, dennoch durfte sich unsere A-Jugend nach einem mit Adrenalin befeuertem Spiel ( zumindest auf der Zuschauertribüne ) über den 1 – 0 Endstand mit der einhergehenden vollen Punktzahl in der Tabelle freuen. Der Pflichtsieg als solcher geht insgesamt in Ordnung, über die Art und Weise wie dieser entstanden ist sollten sich die Jungs schnellstmöglich Gedanken machen um in den nächsten Partien nicht gehörig unter die „Grasnarbe“ zu rutschen.

 Kader:

 Nick, Maxi, Fabian, Samy, Maui, Quirin, Vanja, Ibrahim,

Moritz, Carlos, Jason, Tim, Parwes, Enzo

-----------------------

1. Runde BFV-Pokal A-Jugend SV Lohhof gegen FC Phönix Schleißheim

 Der Pokal hat seine eigenen Gesetze – diese altbekannte Fußballweisheit bewahrheitete sich am 23.09.20 in der mit Derbygewürz ummantelten Begegnung unserer Jungs beim FC Phönix Schleißheim allumfänglich. Rasch zeigte sich wer in diesem Duell der „Herr im Hause“ ist, gleich nach Anpfiff streifte Nick`s erster Freistoß nur um Millimeter am Tor der Gastgeber vorbei, auch Ibrahim kam in diesem Zeitfenster zu einer sehenswerten Möglichkeit aus der Distanz. Schon bald war die Taktik des Heimteams entschlüsselt, in der Defensive mauern und über weite Abschläge zufällig einen Abnehmer vorne zu finden welcher diese Gelegenheit zum Torerfolg nutzen kann. So machte eben jene destruktive Spielanlage unserem Kader trotz klarer Feldhoheit zeitweise das kombinieren schwer, punktuell passte sich unser Kader sogar Phönix`s Verständnis von Fußball an, obwohl Parwes, Carlos und Enzo glasklare Chancen zur Führung im weiteren Verlauf ohne zählbares Ergebnis in die Tat umsetzten.

Abgestraft wurden diese Großzügigkeiten indem Schleißheim über einen blitzschnell anlegten Konter gegen die eigene Vorwärtsbewegung, sowie unmittelbar danach mittels Flugball in den Strafraum urplötzlich mit 2 – 0 in Führung ging. Wer nun glaubte das Ding war gelaufen irrte sich mächtig, den erst jetzt kam die wirkliche Sturm- und Drangphase der A-Jugend des SVL ans „Tageslicht“. Geballte Offensivpower drängte die platzstellende Mannschaft ab hier noch deutlicher in die eigene Spielhälfte, dennoch dauerte es bis zur 42. Minute bevor Enzo, ideal positioniert, zum 1 – 2 Anschlusstreffer vollstrecken konnte. Direkt nach dem Seitenwechsel drängten die Jungs mit einer unglaublichen Ballbesitzquote und Körperspannung weiter auf den überfälligen Ausgleich, bis schließlich Parwes gegen die nun konditionell abgewrackten Schleißheimer nach unzähligen Ecken via Drehschuss zum 2 – 2 einlochte. Somit war alles wieder offen, klasse. Leider kam Phönix nur kurze Zeit später zum mehr als ärgerlichen 3 – 2. Vorausgegangen war hier ein nicht geahndetes, grenzwertiges Foul an Nick Nähe der rechten Seitenlinie ( blickte der Referee in dieser Szene gerade ins Sternenbild des Oberschleißheimer Nachthimmels ??? ), worauf der Gastgeber gegen die heftigst reklamierende Abwehr zum Torerfolg kam. Trotz des erneuten Rückstands steckte unsere Elf nicht auf musste aber, obgleich technisch versiert, in der eigenen Verteidigungszone mehrmals mit brenzligen Situationen und dem ruppigen Einsteigen des Widersachers klarkommen. Als Parwes zehn Minuten vor dem Ende aus vollem Lauf die Keule auspackte stand es 3 – 3 und ab hier brachen für unser Kader in Sachen Siegeswillen alle Dämme.

Nachdem sich Phönix aprupt nur noch im eigenen 16er zurecht fand und auf einen Penaltyentscheid hinarbeitete, versuchte Vanja den Keeper vom Mittelkreis aus per weitläufigen Heber zu überwinden, gerade noch konnte dieser mit einer beachtenswerten Flugparade die Kugel ins Toraus lenken, schade das wär`s gewesen. Somit oblag es Enzo, die Partie befand sich schon deutlich in der Nachspielzeit, auf Zuspiel Quirin`s den Turbo zu zünden und flach trocken auf das allseits umjubelte 3 – 4 Endergebnis zu stellen, voila!! Gleich nach dem Anstoß beendete der leicht unsichere Schiedsrichter einen hochspannenden Pokalkrimi, da es jedoch an Kampfgeist, Moral und Zusammenhalt diesmal nichts zu mäkeln gab, ziehen die Jungs verdient in die nächste Runde des Pokal-Wettbewerbs ein. Oberschleißheim hat nach dieser Niederlage reichlich Zeit seine etwas angestaubte Kick & Rush Spielkultur in der U 19 zu überdenken, recht so. Herzlichen Glückwunsch an das Team und viel Erfolg im zweiten Teil des Stadtderby`s am kommenden Wochenende.

Kader:

 Robert, Billy, Ibrahim, Fabian, Vanja, Carlos, Quirin, Paul

 Jason, Maui, Moritz, Maxi, Tim, Enzo, Parwes, Samy, Nick  

-----------------------

1. Punktspiel Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen TSV Schwabhausen

 Ich formuliere es mal vorsichtig optimistisch – eigentlich durfte man unseren Kader in der Herbstrunde 2020, trotz magerer und teils unverdaulicher „Hausmannskost“ in der Vorbereitung, durchaus zum Favoritenkreis zählen als es am 19.09.20 zum Punktrundenstart auswärts gegen die SG Erdweg/Schwabhausen/Bergkirchen ging. Bei der Saisoneröffnung wurden unsere Jungs dieser Anspruchshaltung in der Gruppenzulosung der Kreisklasse Nord in vollem Umfang gerecht, indem mit hoher Laufbereitschaft von Beginn an Fußball gespielt wurde.

Die am heutigen Tag gefestigte Defensive leitete oftmals schöne Kombinationsansätze in die Sturmzone ein, worauf sich schnell mannigfaltige Gelegenheiten zum Torabschluss entwickelten. Auch das griffige Zweikampfverhalten im Zentrum sowie mitarbeitende Offensivkräfte nach hinten unterbanden nahezu vollständig das Aufbauspiel des Gegners und ermöglichten in den eigenen Reihen etliche Hochkaräter zur Führung hin. Als Mitte der ersten Hälfte erst Moritz den erstmaligen ! Konter der Gastgeber reaktionsschnell parierte, donnerte Parwes die Kugel im Gegenzug an die Unterkante der Querlatte, bevor sich Nick´s sowie Enzo`s Nachschüsse im Abwehrgewirr Schwabhausens verfingen. Im weiteren Verlauf rannte die Lohhofer Elf gegen den mit Mann und Maus verteidigenden Gastgeber an, bis sich Enzo einmal gegen vier Widersacher in den Strafraum dribbelte, jedoch zum wiederholten Male durch den sicher haltenden Torhüter der SG gestoppt wurde – das darf doch nicht wahr sein! Carlos heimste nach Ballverlust mit einer bedenklich schläfrigen Rückwärtsbewegung fast einen SG-Treffer ein, im Gegenzug legte er jedoch von der Grundlinie auf Enzo welcher somit zum überfälligen 0 – 1 verwandeln konnte. Noch bis zur Pause suchte das Team mit weiteren Treffern die Partie ruhig zu stellen, musste aber mit diesem Vorsprung schließlich die Platzhälften tauschen. Konzentriert abwartend begann nun der zweite Durchgang, man blieb im Wesentlichen hinten stabil, das gerechtfertigte Chancenplus trug jedoch auch danach nicht zur Entscheidung bei, der Lucky Punch zum Sieg ließ weiter auf sich warten.

Parwes brachialer Distanzschuss wurde noch mit größtem Aufwand vom heimischen Keeper abgewehrt, auch an Jasons Schlenzer in den 5-Meter-Raum rutschen Freund und Feind vorbei, bevor Billy einen Standard an die quer liegendeTorumrandung hämmerte und schließlich Nick den Abpraller zum 0 – 2 Endstand ins Maschengeflecht bugsierte. Puh „Männer“, das habt ihr aber lange 82 Minuten unnötig spannend gehalten! Die heutige Einstellung hat mit der einhergehenden deutlichen Leistungssteigerung ermöglicht drei wichtige Auswärtspunkte zum Punktrundenstart einzufahren, schon am darauffolgenden Mittwoch, sowie am Wochenende dürft ihr gerne im „Doppelderby“ gegen Phönix Schleißheim nachlegen. Die lautstarke Unterstützung der Fans sei euch gewiss.

 Kader:

 Nick, Tim, Jason, Fabian, Enzo, Maxi, Ibrahim, Carlos,

  Quirin, Maui, Moritz, Parwes, Billy, Vanja, Samy

-----------------------

4. Leistungsvergleich Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen TSV Schwabhausen

 Der nächste Leistungscheck stand für die A-Jugend des SVL am 08.09.20 zu Hause gegen den TSV Schwabhausen auf dem Programm. Die Anfangsminuten waren geprägt durch vorsichtiges Abtasten bevor Billy zu einem lasch ausgeführten Abschluss ( in logischer Abfolge vom Keeper pariert ) kam und das offensichtlich schon gewonnene Übergewicht unserer Jungs zu unterstreichen vermochte. Die bis zur 15. Minute erworbene Dominanz des Gastgebers brachte aber nur selten Gelegenheiten aus dem Spiel heraus mit sich. Standards, so kristallisierte es sich deutlich hervor, waren zu diesem Zeitpunkt noch am deutlichsten chancengeschwängert, ansonsten herrschte in der Gesamtheit hüben wie drüben Torflaute.

Häufige nicht vollendete Ballstafetten mit darauffolgenden Einzelaktionen ließen so den Zuschauer bis zur 33. Minute in Geduld ausharren, erst hier konnte Parwes eine Ecke Fabians zum zu diesem Zeitpunkt überfälligen 1 – 0 abstauben. Die unnötigen Egoismen, auffällig sichtbar im Zentrum, unterbanden auch danach oftmals zielbringenden Fluss in die Aktionen, bis der souverän leitende Referee schließlich zum Pausentee winkte. Nach dem Seitenwechsel drängte Schwabhausen hurtig zum Ausgleich hin und erzielte prompt gegen unsere, einem Hühnerstall ähnelnde, Defensivreihe das 1 – 1. Im Anschluss eröffnete sich auf Seiten unseres Teams eine fast schon dramatische Konzeptlosigkeit in der Vorwärtsbewegung, so das man geneigt war die Jungs zu fragen: „Was ist plötzlich los mit euch?“

Unser heutiger Tormann Jason rettet wenig später erst mit einer für ihn typischen Flugeinlage das wackelige Unentschieden, bevor Nick ein Solo in den Strafraum mit Passgebung auf Enzo ( hier auch Torschütze ) das schmeichelhafte 2 – 1 einleitete. Tim`s  3 – 1 per Kopf kurz danach schürte die Hoffnung auf eine Trendwende hin, doch leider war am heutigen Tag diese Erwartung weit gefehlt! Parwes, zugegeben in der irreführenden rechten Verteidigerposition, ermöglichte mit einem dilettantisch anmutenden Zuspiel flach in die Mitte den 3 – 2 Endstand, obgleich Fabian unmittelbar vor dem Abpfiff final via Sprintduell mit dem heranrauschenden Stürmer den hauchdünnen Vorsprung über die Zeit retten musste. So zitterte sich also die Mannschaft in einem diskussionswürdigen zweiten Durchgang zum mehr als glücklichen ersten Heimsieg nach der Corona-Pause, die Ambitionen zu einem etwaigen Aufstieg in der Punktrunde können nach dieser Vorstellung jedoch getrost zu den Akten gelegt werden. Schade eigentlich!

Kader:

Paul, Tim, Maui, Enzo, Maxi, Nick, Billy, Jason,

Fabian, Samy, Carlos, Ibrahim, Parwes

-----------------------

3. Leistungsvergleich Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen ASV Dachau

 Im dritten Leistungsvergleich unserer A-Jugend durfte sich die Elf am 03.09.20 zu Hause gegen den ASV Dachau beweisen. In dem sich munter entwickelnden Kick konnte sich Moritz diesmal in überraschender Weise schon in der Startphase erstmalig auszeichnen. Über engagierte Körpersprache generierten die Hausherren gleichfalls sichtbare Offensiv-Power, erspielten sich somit einige aussichtsreiche Möglichkeiten, des Weiteren nahm die Intensität der Auseinandersetzung spürbar zu. Deshalb wogte das Match im nachfolgenden Verlauf vor allem im Mittelfeld stetig hin und her, zwingende Strafraumszenen blieben jedoch ab hier meist Stückwerk. Einen Flugball der mutig auftretenden Gäste lenkte Mo zunächst geschickt ins Toraus, bevor im Gegenzug nach einer Ecke Dachau`s Abwehr im eigenen 16er Ping-Pong spielte und somit Enzo überraschend in die Lage versetzte zum 1 – 0 Führungstreffer einzuschieben. Nick kam danach für den ausgepumpten Vanja und obwohl die taktische Ausrichtung der Jungs diesmal Bestand hatte blieben die Angriffsbemühungen insgesamt etwas zu rechtslastig, worauf sich die Gäste schon früh sortierten und entsprechend gegensteuerten. Dennoch ging es ab jetzt Schlag auf Schlag. Dachau erzielte nach einigen positionsgetreuen Wechseln gegen eine kurzfristig unsortierte Defensivreihe erst den Ausgleich, sowie unmittelbar nach dem Anstoß den zweiten Torerfolg, folglich lag unser Team mit diesen Paukenschlägen plötzlich im Rückstand, unglaublich! Mental stabil erzielte jedoch Billy in der 35. Minute ( die Entstehung war ein Abbild des ersten Treffers ) strategisch optimal kurz vor der Pause den Ausgleich, womit in einer völlig offenen Begegnung mit jeweils doppelten Erfolgserlebnissen die Platzhälften getauscht wurden. Dachau drückte nach Wiederbeginn zunächst mächtig auf die Tube um eine Vorentscheidung zu erzwingen, unsere noch nicht vollständig aus der Kabine zurückgekehrte A-Jugend hatte in dieser Phase das Glück des Tüchtigen, dementsprechend blieb diese kurze Drangperiode der Gäste folgenlos. Die anschließende Spielzeit verstrich, gespickt mit Fehlpässen, Ballverlusten und kleinen Nickeligkeiten ohne erwähnenswerte Highlight`s, erst mit der Verletzung unseres angestammten Torhüter´s Moritz kam mit den einhergehenden Positionsumbesetzungen noch ein Tick Spannung über den Ausgang dieses Matches auf. Interims-Torhüter Jason war jedoch in der Endphase der Begegnung über jegliche Zweifel hinsichtlich seiner Fähigkeiten auf der Linie erhaben, dies sei an dieser Stelle ausdrücklich erwähnt. Kurz vor dem Abpfiff tankte sich Enzo mehrmals auf dem linken Flügel Richtung Strafraum durch, seine präzise Vorlage auf Parwes fand den Adressaten, jedoch vertändelte jener in dieser Szene sträflich, somit blieb es beim ausgeglichenen Zwischenstand. Auch unser „Tausendsassa“ Jason ( war situationsbedingt von der Abwehr im Stich gelassen ) zeichnete sich nochmals mit einer Glanztat aus und hielt das insgesamt gerechte 2 – 2 Endergebnis für unsere Jungs fest. Somit endete schließlich eine auf Augenhöhe geführte Auseinandersetzung mit einem noch akzeptablen Remis, positiv zu vermerken war das der Laufbereitschaft und Athletik ein sichtbarer Aufwärtstrend zu bescheinigen ist, bleibt jedoch mit weiteren Bausteinen wie z. B. mannschaftsdienlichem Auftreten und Zweikampfhärte durchaus verbesserungswürdig. Viel Erfolg in all diesen Bereichen wünschen mitunter die „Allesfahrer“ unserer Mannschaft. Nicht nachlassen und weiterhin verletzungsfreie Spiele!

 Kader:

 Carlos, Parwes, Maui, Nick, Billy, Moritz, Tim,

 Vanja, Enzo, Fabian, Samy, Ibrahim, Jason, Maxi

-----------------------

2. Leistungsvergleich Herbst 2020 A-Jugend SV Lohhof gegen SV Zuchering

 Standortbestimmung zweiter Teil – darum ging es am 30.08.20 in erster Linie mit einem weiteren Testspiel unserer A-Jugend zu Hause gegen den Kreisklassenteilnehmer des SV Zuchering. An sich kamen die Jungs recht ordentlich und mit Elan in die Begegnung obgleich wiederholt Gelegenheiten zur Führung nachlässig vertändelt wurden. Dies unterstricht zudem der Umstand, dass die Mannschaft eine gewisse Griffigkeit in den Aktionen in der Startphase schuldig blieb. Die ohnehin gefährlichen Außen der Gäste krönten nach zehn Spielminuten ihr Engagement indem sie, zwar stark abseitsverdächtig aber ungeahndet, einen Konter über diese Positionen zum 0 – 1 routiniert vollendeten.

In zeitnaher Abfolge, noch bevor sich unsere Jungs abschüttelten, fiel nach einem weiteren, klar angelegten Vorstoß das 0 – 2, hier hatte unsere Defensive in keiner Phase der Aktion Zugriff auf die ballführende Offensivkraft, durchaus bedenklich sei an dieser Stelle neutral angemerkt! Auch danach erschwerten häufige Fehlpässe im Mittelfeld zwingende Impulse nach vorne zu setzen und beschäftigten den platzstellenden Kader größtenteils mit der Ballrückeroberung. Nachdem ein Kopfstoß Ibrahim`s vom Gästekeeper erst auf der Linie entschärft werden konnte „klingelte“ es im Gegenzug fast ein drittes Mal im heimischen Netzwerk, jedoch konnte Moritz die Defizite in der Umschaltbewegung mittels einer torhüterischen Glanztat abfedern. Als der emsig agierende Ibrahim vor dem Seitenwechsel energisch pressend die Kugel erobert und gedankenschnell auf Billy serviert kann dieser schließlich unbehelligt zum 1 – 2 Pausenstand einschieben. Trotz der kontinuierlich erworbenen Feldvorteile unseres Teams in der ersten Halbzeit blieb unsere Abwehr gegen pfeilschnelle Stürmer allzeit gefordert, in die Offensive konnte man für Kreativität und Ideenreichtum getrost eine Vermisstenanzeige aufgeben, mal sehen was sich im anschließenden Durchgang diesbezüglich noch offenbart.

Auch wenn sich hier ein sichtbares Chancenplus ergab ( Distanzschüsse Tim`s und Parwes´s setzten Ausrufezeichen ) blieben die Jungs eine wirkliche Initialzündung schuldig, zu allem Überfluss ließ sich unsere Abwehr in der 63. Minute, fast schon lethargisch anmutend, austanzen und das Leder schlug zum verdienten 1 – 3 im Gehäuse der Gastgeber ein. Trotz dem fehlenden Aufbäumen gegen die drohende Niederlage brachte ein finales Anrennen nach Jason`s Ecke den 2 – 3 Endstand, Tim hämmerte das Runde mit Unterstützung der Brechstange zu diesem finalen Ergebnis ins Eckige. Einige Punkte wie Ballsicherheit, Geschwindigkeit in den Aktionen sowie zielgerichtetes Pressingverhalten sollten sich in naher Zukunft deutlich verbessern um als ernsthafter Kontrahent in die hoffentlich anstehende Punktrunde einzusteigen.

Viel Erfolg dabei und immer schön eifrig die Trainingsbeteiligung hochhalten!

Kader:

 Ibrahim, Enzo, Kol, David, Tim, Maui, Billy, Samy,

 Robin, Jason, Carlos, Quirin, Parwes, Fabian, Moritz

-----------------------